Wie alles begann

Zweites Kind, doppeltes Glück  und vielfaches Chaos im Alltag, so könnte man die ersten Wochen und Monate nach der Geburt meines jüngeren Sohnes beschreiben. Irgendwann, ich zog ihn gerade zu unser beider Verdruss das x-te Mal um, stellte ich mir die Frage: Wieso gibt es eigentlich keine Babymode, die sowohl schön als auch praktisch ist? Die etwas Ruhe in den hektischen Alltag bringt? Deren Mehrwert auch die Väter begeistert? Die Idee des Stramplers mit austauschbarem Lätzchen war geboren.


Gut aussehen und Gutes tun

Neben zauberhaftem Design in Verbindung mit Funktionalität liegt Pimima ein weiterer, ebenso wichtiger Gedanke zugrunde: die Möglichkeit, etwas von meinem Glück, zwei gesunde Söhne zu haben, an andere weiterzugeben. Wir lassen alle Pimima-Produkte in Europa produzieren und überzeugen uns vor Ort von den Arbeitsbedingungen. So können wir sicherstellen, dass die Herstellung unter fairen Bedingungen erfolgt.